Workshops

Workshops sind aufgrund des interaktiven Formates hervorragend geeignet um gemeinsame Visionen und Ziele zu entwickeln sowie einen Konsens zu konkreten Umsetzungsfragen herzustellen.

Ich biete meine Workshops sowohl als Einzelauftrag als auch im Rahmen eines Coaching Auftrags an.

Design Thinking Workshop

Das Design Thinking Format eignet sich besonders in der frühen Phase einer Innovationsinitiative.

Product Discovery und Product Vision Workshop

Dieses Format ist eine notwendige Voraussetzung um eine Scrum oder Large-Scale Scrum Adoption hineinzugehen. Es wird Klarheit darüber hergestellt, wer der Kunde und wer der Anwender ist und welches Problem mit dem Produkt für ihn gelöst wird.

Oftmals führt dieser Workshop zu der Erkenntnis, dass die konkrete Produktdefinition weiter gefasst werden sollte als dies bisher der Fall war, um die Kundenperspektive abbilden zu können. Ferner kann in diesem Workshop Klarheit bezüglich der technischen Integrationsebene hergestellt werden. Diverse Tools wie das Product Vision Board oder Lean Startup werden zur Facilitierung eingesetzt.

Typischerweise besteht das Arbeitsergebnis neben der eigentlichen Produktvision auch noch in der Ableitung von Produkt Features, welche die Ausgangsbasis sind für die Definition von Feature Teams.

Self Designing Team Workshop

Der Self Designing Teams Workshop ist ein bewährtes Format aus Large-Scale Scrum, um eine komponentenbasierte Teamstruktur in eine Struktur aus cross-funktionalen Feature Teams zu überführen.

Grundlage hierfür ist, dass die Produktvision hergestellt und für die zukünftigen Teammitglieder transparent ist. Im Rahmen des Workshops wird zunächst Klarheit geschaffen, wie das übergreife Skillset aussieht und welches Skillset zur Auslieferung der jeweiligen Features benötigt wird.

Team Charta Workshop

Dieser Workshop wird typischerweise in der Scrum Master Rolle durchgeführt. Ziel ist es, das Team dahin zuführen, für sich selbst Spielregeln zu erarbeiten, die von allen eingehalten werden.

Definition of Done Workshop

Die Definition of Done ist ein grundlegendes Artefakt in Scrum welche eine wichtige Grundlage für die iterative Produktauslieferung darstellt. Im Multi-Team Kontext sollte eine gemeinsame Definition of Done erarbeitet werden, die für alle Teams verbindlich ist. Zentrale Fragestellung ist, welche querschnitteichen Themen immer berücksichtigt werden müssen, damit ein Backlog Item vom Team als “Done” betrachtet werden kann.

Quality Engineering Workshop

Dieser Workshop findet oftmals im Anschluss an ein entsprechendes Training statt. Ziel ist es, anhand der agilen Qualitätsstrategie sowie der Software-Architektur geeignete Testpunkte zu identifizieren. Die Arbeitsergebnisse fliessen oftmals in die Definition of Done mit ein.